Veranstaltungen

Mehr erfahren

Kontakt

Elektrotechnischer Verein (ETV) e.V.

Facharbeit regional

Der Transfer von Technikwissen wird zunehmend zum Erfolgsfaktor für Ingenieure und Unternehmen. Plattformen für den fachlichen und interdisziplinären Erfahrungsaustausch, für die technisch-wissenschaftliche Arbeit und für wichtige Kontakte zwischen Experten aus Wissenschaft und Industrie sind die regionalen Arbeitskreise, die oft eng mit den Trägern der technisch-wissenschaftlichen Arbeit, den VDE-Fachgesellschaften, zusammenarbeiten.

Zu den VDE-Fachgesellschaften

Ihre Ansprechpartner für die Fachgesellschaften in der Region

Blitze im Nachthimmel

Blitzschutz

Blitze im Nachthimmel

Zielstellung des Arbeitskreises ist, interessierte Fachleute zusammen zu bringen, die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen in der Blitzschutzforschung und Blitzschutznormung zu verbreiten, ein Gremium zur Beantwortung von  ragen zum Blitzschutz zu sein und Marktinformationen zu Geräten und Bauteilen zu geben. Der Arbeitskreis veranstaltet jährlich in Berlin eine Tagung „ Blitzschutz für Praktiker“ in Kooperation mit dem ABB (Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung) im VDE.

Kontakt

Dr. Manfred Menge
Stromkabel teilweise ohne Isolierung

Obsoleszenz

Stromkabel teilweise ohne Isolierung

Viele Medien, Publikationen, Organisationen und Projekte engagieren sich in verschiedenen Kampagnen und Initiativen für mehr Haltbarkeit von Produkten. Haltbarkeit wird als starker Hebel zur Erreichung von Zielen der Nachhaltigkeit gesehen. Der Arbeitskreis Obsoleszenz befasst sich mit den Ursachen, Ausprägungen und Schadfolgen von unterschiedlichen Formen der Obsoleszenz sowie Lösungsansätzen zu deren Vermeidung. Dabei werden auch Strategien  und Methoden von Herstellern, Einzelhandel und Dienstleistern untersucht, die eine ökonomisch begründete Obsoleszenz von Ressourcen Produktsystemen und Dienstleistungen zur Stärkung von Neuumsätzen anstreben.  Der Arbeitskreis Obsoleszenz veranstaltet Vorträge, Arbeitstreffen und Diskussionsrunden zu diesem Thema. Im Blick auf die Zukunft sollen mit Projekten und Netzwerken Wege zu einer Umsetzung hin zu einer Kreislaufgesellschaft geebnet werden. Der Arbeitskreis möchten mit Mitgliedern und Gästen Wege zu einer besseren Haltbarkeit und Ressourcenschonung ausloten. Ingenieure aus dem VDE, VDI, DGQ und anderen Organisationen sind herzlich willkommen.

Kontakt

Stefan Schridde
Strommasten auf Wiese

Energietechnik

Strommasten auf Wiese

Themenschwerpunkt im Arbeitskreis ist das Energieversorgungsnetz. So werden Fragen des Netzaufbaues  und des Geräteeinsatzes behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt ist der rationelle und kostenoptimierte Betrieb der Netze. Ebenfalls werden Fragen des Netzbetriebes als Resultat der Einspeisungen, speziell nicht stetiger erneuerbarer Energien, behandelt.

Kontakt

Hans-Jürgen Uhr
Windrad und Solarpanel mit Sonne im Hintergrund

Erneuerbare Energien

Windrad und Solarpanel mit Sonne im Hintergrund

Der VDI/VDE-Arbeitskreis informiert über den Einsatz von erneuerbaren Energien in Berlin-Brandenburg. Er beschäftigt sich auch mit den Technologien zur Nutzung von Wind und Sonnenenergie. Es wird auch der rechtliche Rahmen zur Netzeinspeisung und dem Ausbau der Netze behandelt.

Der Arbeitskreis trifft sich mehrmals im Jahr.

Kontakt

Prof. Dr. Gerhard Goldmann
Alexander-Jürgen Luther
Industrieroboter greift Drehscheibe

Mess- und Automatisierungstechnik

Industrieroboter greift Drehscheibe

Der gemeinsam von VDE/VDI geführte Arbeitskreis sieht sich als Spiegelgremium der Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik GMA. Er fördert den Informationsaustausch über Forschungsergebnisse, technische Neuheiten und Entwicklungstrends im Fachgebiet. Themen aus der jüngeren Zeit sind Sicherheit in der Automatisierungstechnik, RFID und Modellieren.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Joachim Rauchfuß
Leerer Prozessorsockel

Mikroelektronik

Leerer Prozessorsockel

Der VDE/VDI-Arbeitskreis Mikroelektronik wurde im Mai 1993 als regionale Vertretung der GMM VDE/VDI-Gesellschaft Mikrolektronik, Mikro- und Feinwerktechnik in den Bezirksvereinen von VDE und VDI in Berlin-Brandenburg gegründet. Er ist offen sowohl für VDE- und VDI-Mitglieder als auch für andere Interessenten. Als regionaler Arbeitskreis der GMM vertritt er die Fachgebiete der GMM, die in der Region aktiv sind. Im einzelnen sind das :

  • Herstellung von Mikro- und Nanoelektronik (Geräte für die Fertigung)
  • Mikro-und Nanoelektronik (Entwurf von IC´s)
  • Feinwerktechnik und Mechatronik (Mikro- und Feinwerkelemente, optische und elektronische Verbindungstechnik)
  • Mikrosystemtechnik (Grundsatzfragen der Mikrosystemtechnik, Mikrooptik, Sensorik, Mikroaktorik, Mikrosysteme in der Medizin, Werkstoffe, Fertigungsverfahren)
  • Aufbau-, Verbindungs- und Leiterplattentechnik (Packaging, Leiterplattenherstellung und -bestückung, Aufbau- und Verbindungstechnik)
  • Electronic Design Automation (Testmethoden und Zuverlässigkeit von Schaltungen und Systemen)
  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV von Geräten, Anlagen und Systemen)

Ziele des Arbeitskreises:

  • Aufbau eines Netzwerkes zur Knüpfung von Kontakten für die Intensivierung des Informatiosaustausches und des Technologietransfers zwischen Forschungseinrichtungen und Firmen
  • Vermittlung von Ansprechpartnern und Projektpartnern
  • Zusammenarbeit mit Institutionen der Wirtschaft, Forschung und Wirtschaftsförderung
  • Austausch von Erfahrungen und Know-how

Aktivitäten des Arbeitskreises:

  • Vorträge und Besichtigungen
  • Kontaktvermittlung

Kontakt

Junge Leute beim Lernen

Schulbetreuung

Junge Leute beim Lernen

Der Elektrotechnische Verein Berlin-Brandenburg hat Kontakte zu verschiedenen Schulen; so in Berlin, Eichwalde, Bernau, Frankfurt (Oder) und Fürstenwalde. Der Verein informiert zu Themen der Elektrotechnik  und stellt Material zur Verfügung. Für Schüler werden auch Besichtigungen organisiert.

Kontakt

Dipl.-Ing. Wilfried Porsinger

Das könnte Sie auch interessieren: